Blog

Neumond im Skorpion am 30.10., Samhain 31.10. 2016


Ende Oktober dürfen wir wieder Samhain feiern, ein keltisches Fest, das den dunklen Pol des Jahres bildet und uns erlaubt, uns in dieser Nacht ganz tief mit der Anderswelt und unseren Ahnen zu verbinden. Es ist eine ganz besondere Nacht, die uns an den tiefsten Punkt unserer Seele führt, damit wir erkennen können, wo wir mit unserem Bewusstsein stehen und ob wir uns mit unseren Schattenseiten bereits versöhnt haben. Erst wenn wir all unsere dunklen Erfahrungen verstanden und verinnerlicht haben, können wir sie transformieren und das Göttliche darin erkennen.

Die Dunkelheit symbolisiert auch unsere Urschöpferkraft und die Wiedergeburt im Schoß der Göttin. Erlauben wir uns, neu zu erwachen und die schmerzhaften und leidvollen Erfahrungen hinter uns zu lassen, um neu geboren zu werden. Welches Opfer möchtest du deinen Ahnen bringen, als Zeichen des Dankes und der Verbindung? Es kann eine Kerze sein oder ein gemütliches Beisammensein, wo wir unsere Ahnen zu Gast bitten können, um uns mit ihnen zu verbinden. Verneigen wir uns vor ihnen für all das, was sie für uns getan haben und lassen wir den Schmerz dahinter los, damit unsere Seelen heilen können und die eigene Göttlichkeit dahinter erkennen. Nehmen wir das Geschenk an, dass wir selbst Schöpfer unserer Realität sind und nur durch Bewusstmachung aus unseren Opferrollen aussteigen können, die wir aus Liebe zu unseren Ahnen, vielleicht auch unbewusst, immer noch leben. Erlauben wir uns selbst, endlich frei zu sein, damit wir unsere eigene Essenz in voller Blüte leben können! Ich wünsche Euch allen eine friedliche Halloween Nacht! :-)

Featured Posts
Archive
Follow Me
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon