Blog

Vollmond im Steinbock am 20. Juli 2016


Die Sensiblen unter uns haben vielleicht die letzten Tage gespürt, dass sich wieder neue Bewußtseinstore geöffnet haben und sich die Erdenergie angehoben hat. Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten und so klaffen die Welten zwischen den Lichtsuchenden und den Machthabern immer mehr auseinander und viele uns sind orientierungslos und fühlen sich dem alten System immer weniger zugehörig. Der Vollmond fordert uns dazu auf, Stellung zu beziehen und ganz klar unseren Weg weiter zu verfolgen. Er zeigt uns auch, dass es manchmal notwendig ist, die eigenen Bedürfnisse für ein höheres Ziel etwas zurück zu stecken, um dem "Großen Ganzen" zu dienen. Verzicht ist nicht immer etwas Negatives, es kann uns auch noch viel mehr zu uns selbst führen, weg von alltäglichen Ablenkungen und der Sucht nach Befriedigung. Der Mond im Steinbock hilft uns, Abstand von äußeren Ablenkungen zu nehmen und mehr auf unsere innere Stimme zu hören. Er sagt uns: Weniger ist mehr und im Nichts ist alles. Stimmen wir uns ein auf eine intensive und klärende Vollmondnacht. Wer von Euch möchte, kann nachts ein Ritual machen und sich von allen anhaftenden Energien befreien, die wir so mit uns schleppen und die uns bewusst oder unbewusst immer wieder manipulieren. Befreien wir uns JETZT von allem, was wir nicht (mehr) sind. Ich wünsche Euch viel Kraft für die Umsetzung des wirklich Wesentlichen in Eurem Leben! <3

Featured Posts
Archive
Follow Me
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon